Event: Das Bürger-Internet, Neutralität ist nicht genug, Mar 6

Am 6. März 2015 hat Netopia seinem BerichtDas Bürger-Internet, Neutralität ist nicht genug am Haus der Kulturen Der Welt veröffentlicht.

Mit dem digitalen Wandel der Medienlandschaft ist es kommerziellen Organisationen, von denen viele außerhalb der EU ansässig sind, mehr denn je möglich, durch Inhalte und Kommunikationsstrategien die Öffentlichkeit zu beeinflussen. Diese Entwicklungen haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Pressevielfalt und unsere persönlichen Rechte.

> Wie garantieren wir, dass die Errungenschaften demokratischer Meinungsbildung angesichts einer im Entstehen begriffenen Netzöffentlichkeit erhalten bleiben?

> Wie können wir sicherstellen, dass die für eine funktionierende Öffentlichkeit relevanten Dienste und Inhalte im Netz verfügbar sind?

> Welche Rolle sollte die EU bei der Aufrechterhaltung von demokratischer Öffentlichkeit im Netz spielen?

> Sollte die EU neue Regeln erlassen für Unternehmen, die innerhalb der EU agieren aber anderorts ansässig sind?

Inmitten dieses komplexen und oft aufregenden technischen Wandels, sollte gewährleistet sein, dass unsere Bedürfnisse als Bürger nicht vernachlässigt werden. Netopia lädt Sie zur Diskussion, Vorstellung des Berichts und zum Kennenlernen ein.

Redner:

Ralf Grötker  
Technikjournalist und Autor des Berichts,
Das Bürger-Internet – Neutralität ist nicht genug

Matthias Spielkamp
Redaktionsleiter iRights.info

Kirsten Gollatz 
Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft,
Projektleiterin: Internet Policy und Governance

Per Strömbäck
Netopia Chefredakteur

Vera Linß
Medienjournalistin Deutschlandradio Kultur,
Moderatorin

Hiernnen Sie den vollständigen Bericht auf Deutsch als PDF runterladen

Hiernnen Sie den vollständigen Bericht auf English als PDF runterladen

Hier das Vorwort des Berichts

In Partnerschaft mit

hkwlogovf

0

Leave Comment

Comment on this article